Studienwochenende April 2019

An diesem Studien- Wochenende wurde die Reihe der Referate von Massimo eröffnet. Am Samstagmorgen ging es in seinem Vortrag um den Vergleich der künstlerischen Positionen von Siegfried Anzinger und Luc Tuymans, die er in einen Bezug zur eigenen künstlerischer Arbeit stellte. Eine intensive Betrachtung und interessante Vergleiche ergaben sich durch Fragestellungen wie:

Welche Unterschiede gibt es zwischen den künstlerischen Ansätzen Tuymans und Anzinger‘s, welche Gemeinsamkeiten? 

Was sind die Bildinhalte? Wie wirken die Bilder? Welche Bedeutung haben Bildtitel? Welche Bedeutung hat Farbe bei Anzinger, welche bei Tuymans? Welche Strategien liegen vor?

Welche Vergleiche ergeben sich für das eigene Arbeiten? Wo kann ich klarer oder deutlicher werden?

 

Nach der Mittagspause und am darauffolgenden Sonntag wurde fleißig gearbeitet. 

 

Am kommenden Wochenende wird die Reihe der Referate fortgesetzt. Nachdem Massimo seine eigene Arbeit in Bezug zu Tuymans und Anzinger gesetzt hat, werden wir nunmehr Elkes Referat am Samstag Morgen hören, in dem es um die Positionen von Isabella Quintanilla und Rosemarie Trockel gehen wird. 

Am Sonntagmorgen um 11 Uhr wird es ein Werkgespräch geben. Der erste Raum soll dazu frei gehalten werden. Zum gemeinsamen Mittag wird es zur Feier des Tages aus der Ecke Italien Pizza geben. Un pranzo! Come bello!

jomaga